Komm und tauche ein in die glorreiche Zeit der Rumtreiber!
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin



Teilen | 
 

 Große Halle

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Schüler
avatar

» Andere Profile : Amelia Coben l Adam Levoy l Harvey Lloyd l Sirius Black
» Anzahl der Beiträge : 20
» Alter : 17
» Blutstatus : Reinblut
» Zauberstab : Kirschholz, 14", Phönixfeder, biegsam
» Patronus : Marderbär
» Beziehung : Single
BeitragThema: Re: Große Halle   Mo Okt 03, 2016 8:40 pm

Noah Brasher


Noah fiel in Cahal's Arme und klammerte sich an seine Brust, während er sich krampfhaft vorstellte dass es Prinzessin Leia war, die er da umarmte.
"Nein, bis jetzt fühlt es sich nur an wie eine unangenehme und vor allem merkwürdige Umarmung", meinte er und runzelte die Stirn.
"Leg mehr Gefühl in die Umarmung, los! Ich will Magie spüren!", forderte er drückte sich ein wenig enger an seinen Freund.
Doch es passierte nichts. Außer, dass Cahal ihm ins Ohr pustete und das äußerst unangenehm war und er ihn dafür als Strafe in die Seite boxte, aber ansonsten passierte nichts.
Noah befreite sich aus den Armen seines Freundes und sah ihn kopfschüttelnd an.
"Keine Magie, sie ist also hoffnungslos in die verliebt", schlussfolgerte er.
"Außerdem bin nicht ich es, der gerade dabei ist sich eine Freundin zu angeln, sondern du, mein Lieber! Du bist es, der mich verlässt und meinen Traum von unseren 9 Kindern zerstört!", sprach er und tippte ihm dabei auf die Brust.
"Ich würde dich niemals betrügen, Prinzesschen, glaub mir", sprach er und nickte dabei, als würde er seine Worte damit nur noch unterschreichen wollen.
Als Cahal meinte, er habe Amelia gesagt, sie solle sich das erste Hogsmeade Wochenende freihalten, breitete sich ein großes Lächeln auf den Lippen des Dunkelhaarigen aus.
"Oh oh ohh! Du lädst sie also prompt auf ein Date ein, soso. Also doch keine magische Umarmung, sondern die Hoffnung auf ein magisches Date in Hogsmeade, ich verstehe", sprach er und wackelte dabei mit den Augenbrauen.

Erwähnt: Cahal, Amelia
Angesprochen: Cahal
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Große Halle   Mo Okt 03, 2016 9:03 pm


James Potter



Endlich ließ Remus sich neben James auf die Bank fallen, woraufhin der Potter dem Werwolf ein faules Lächeln zuwarf. Die lange Reise krallte sich an dem Kopf des Gryffindor's fest, sodass James ein leichtes Pochen fühlen konnte. Er konnte Remus ansehen wie müde er war und wenn er ehrlich seien wollte, dann musste er zugeben das er sich auch schon auf sein Bett freute, auch wenn Sirius ihn wahrscheinlich wieder in der Nacht aufwecken würde um in sein Bett zu kriechen. James Potter brauchte seinen Schönheitsschlaf und kein sabbernder Hund würde diesen von ihm wegnehmen. Das Gähnen seines Gegenübers wurde nachgeahmt und James lehnte seine Ellbogen auf den alten Tisch, um seinen Kopf zu stützen bevor er einfach mit seiner Birne auf das harte Holz aufprallte. Natürlich erwiderte er die Freude von Sirius, doch diese Zeit war meistens nicht sehr interessant. Wenigstens könnten sie doch mal das Essen bringen, schließlich konnte der Animagus nicht nur von Schokolade leben wie Remus es tat. Die Geräusche der Halle schallten von den Wänden ab, wie festlich das ganze jedes Jahr anfühlte. Schüler rannten immer noch aufeinander zu und umarmten sich, die Lehrer versammelten sich langsam an dem Lehrertisch an der Front der Halle und alle möglichen Konversationen waren im Gange. Professor Dumbledore war jedoch noch nirgendwo zu sehen, der Magier ließ sich immer schön Zeit bis er seine motivierende Rede hielt, die immer irgendwie auch schlechte Nachrichten enthielt. Entweder gab es immer etwas was die Leben der Schüler in Gefahr brachte oder eine neue Gestalt tauchte auf, die alles auf den Kopf stellte und dann die Schüler in Gefahr brachte. Super Erziehungsfäghigkeiten Mr und Mrs Potter! Mit einem Kopf schütteln schaute James zu zwei Schülern aus Ravenclaw, siebter Jahrgang. Der Animagus kannte ihre Namen nicht, doch hatte sie schon einige Male in den Gängen der Schule gesehen; Sie schienen sehr gut befreundet zu sein. Gelangweilt von dem Anblick gähnte der Potter wieder, wobei er seine Hand hochhob um seinen Mund hinter seiner Hand zu verstecken, doch dies ließ seinen Kopf beinahe auf die Tischplatte fallen. Grummelnd streckte er sich und sah zu seinen Freunden. "Nichts sagen, sonst verwandele ich eure Kelche in Ratten" sagte er nur und platzierte seine Brille wieder auf seine Nase, da sie bei der Tollpatschigkeit in seine Schoß gefallen war. Beide seiner Freunde wussten, dass er der Beste in Verwandlung war und niemand ihn von diesem Thron runterschmeißen konnte. Für einen Moment war eine tote Stille um die Rumtreiber herum bevor er zu Remus sah. "Wenn wir schon von Ratten reden, wo ist eigentlich Wurmi?"




reden|denken|handeln|andere Menschen
Nach oben Nach unten
Schüler
avatar

Deine Zauberer
Momentanes Outfit:

» Andere Profile : Olivia Amberville, Lily Evans, Paxton Lynwood
» Anzahl der Beiträge : 47
» Alter : 18
» Blutstatus : Reinblütig
» Zauberstab : Rebenholz, Einhornhaar, 10 ¾", nachgiebig
» Patronus : American Pitbull Terrier
» Beziehung : Amelia Coben (später)
BeitragThema: Re: Große Halle   Mo Okt 03, 2016 9:13 pm

Ravenclaw-Tisch # Noah Basher
#023

Cahal Anthony Cavanagh

"Ich hätte sowieso nicht die Ausdauer für neun Kinder. Weißt du eigentlich, wie viel Arbeit das ist? Und ich meine jetzt nicht nur, diese Dinger großzuziehen, sondern eher das, was davor kommt." Er schaute seinen besten Freund eindringlich an und wandte sich dann wieder von ihm ab.
"Wann geht denn jetzt eigentlich endlich die Einteilung los?", fragt er etwas ungeduldig, denn so langsam hatte er wirklich genug davon, einfach nur rumzusitzen und nichts zu tun. Das könnte er auch zu Hause. Außerdem hatte er Hunger. "Außerdem angle ich mir niemanden. Ich weiß ja nichtmal, ob sie was von mir will. Und ich hab' auch keine Ahnung, ob es ein Date ist oder nicht. Vielleicht ist es auch einfach nur ein ganz normales Treffen unter zwei Freunden", fügte er dann noch hinzu.
"Gibt es eigentlich irgendwas neues bei dir bezüglich Freundinnen?", fragte er und wackelte dabei mit den Augenbrauen. Er musste so etwas fragen, natürlich. Denn immerhin hatten die beiden sich seit fast 6 Wochen nicht mehr gesehen. Wenn man einmal von dem einen Treffen während der Ferien absah, aber das war jetzt auch schon wieder fast 4 Wochen her. Und in 4 Wochen konnte sehr viel passieren. "Vielleicht hast du ja auch auf der Zugfahrt ein nettes Mädchen kennengelernt?"


Erwähnt # Amelia Coben x Noah Brasher
Angesprochen # Noah Brasher


~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schüler
avatar

» Andere Profile : Amelia Coben l Adam Levoy l Harvey Lloyd l Sirius Black
» Anzahl der Beiträge : 20
» Alter : 17
» Blutstatus : Reinblut
» Zauberstab : Kirschholz, 14", Phönixfeder, biegsam
» Patronus : Marderbär
» Beziehung : Single
BeitragThema: Re: Große Halle   Mo Okt 03, 2016 9:24 pm

Noah Brasher


Der Ravenclaw lachte auf.
"Das was davor kommt hat mit sehr viel Spaß zu tun, mein Lieber", grinste er und lehnte sich gegen den Tisch.
"Natürlich angelst du dir jemanden. Du bist zu ihr hingegangen und hast sie umarmt. Hättest du mich umarmt wenn ich schlecht drauf gewesen wäre? Ich wette du hättest mir nen Schlag auf den Hinterkopf gegeben und mir gesagt ich soll gefälligst fröhlich sein! Außerdem ist es doch ganz klar, dass sie was von dir will, so sehr wie sie die Umarmung genossen hat und so wie sie gestrahlt hat, als du sie nach dem Date gefragt hast. Und ja, mein Lieber, ja, es ist ein Date. Ken Treffen. Treffen könnt ihr euch auch in der Bibliothek. Aber ihr zwei werdet ausgehen, nach Hogsmeade. Vielleicht in eine der Bars und zu zweit ein Butterbier trinken. In einer dunklen Ecke. Und dann kommt der erste Kuss und ihr zwei seid praktisch verheiratet", sprach Noah und zuckte mit den Schultern.
Auf die Frage hin, ob sich bei ihm etwas bezüglich einer Freundin getan hatte, schüttelte er den Kopf.
"Nein, ich glaube eine Freundin würde mich nur vom Lernen abhalten. Und ich brauche gute Noten, das ist mein letztes verdammtes Jahr hier", sprach er und spürte beinahe schon den Stress wegen der Prüfungen auf sich zukommen.

Erwähnt: Cahal, Amelia
Angesprochen: Cahal
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schüler
avatar

Deine Zauberer
Momentanes Outfit:

» Andere Profile : Olivia Amberville, Lily Evans, Paxton Lynwood
» Anzahl der Beiträge : 47
» Alter : 18
» Blutstatus : Reinblütig
» Zauberstab : Rebenholz, Einhornhaar, 10 ¾", nachgiebig
» Patronus : American Pitbull Terrier
» Beziehung : Amelia Coben (später)
BeitragThema: Re: Große Halle   Mo Okt 03, 2016 9:40 pm

Ravenclaw-Tisch # Noah Basher
#024

Cahal Anthony Cavanagh

"Ein Kuss und schon ist man verheiratet? Das geht aber schnell bei dir", bemerkte er und bereute daraufhin gleich, dass er Noah auf sein Liebesleben angesprochen hatte. Anscheinend war er ein wenig gestresst, da das hier sein letztes Jahr auf Hogwarts war. Cahal konnte nicht sagen, dass er nicht weniger gestresst war, aber irgendwie schaffte er es doch trotzdem, sich nicht zu sehr davon beeinflussen zu lassen und die Tatsache, dass seine UTZ Ergebnisse über seine Zukunft entscheiden würden, halbwegs auszublenden.
"Und wie steht's mit einem Freund?", fragte er dann aber dennoch, denn Cahal wollte alles abgedeckt haben. Nicht dass man ihm am Ende unterstellen würde, er würde sich nicht richtig um das Leben seiner Freunde kümmern. "Aber ja, du hast wahrscheinlich recht. Mit den ganzen Prüfungen und so würde man wahrscheinlich auch kaum Zeit für eine Beziehung finden."
Er warf einen kurzen Blick zu den Erstklässlern, die sich am Eingang der Großen Halle sammelten und hoffte, dass die Einteilung wirklich bald anfangen würde. "Weißt du eigentlich, ob wir uns dieses Jahr den Schlafsaal mit jemand neuem teilen werden?", fragte er dann an Noah gewandt.
Cahal wollte am liebsten jetzt schon wissen, ob sich irgendetwas an der Einteilung ihres Schlafsaals ändern würde, denn dann müsste er sich wahrscheinlich nach einem neuen Ort umsehen, um dort üben zu können. Immerhin wollte nicht jeder dem Typen, mit dem man sich einen Schlafsaal teilte, beim Ballett Tanzen zusehen. Und außerdem wollte der Ravenclaw nicht unbedingt, dass unnötig viele Leute davon erfuhren.


Erwähnt # Amelia Coben x Noah Brasher
Angesprochen # Noah Brasher


~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lehrer
avatar

» Andere Profile : Amelia Coben l Adam Levoy l Harvey Lloyd l Sirius Black
» Anzahl der Beiträge : 7
» Alter : 29
» Blutstatus : Halbblut
» Zauberstab : Schwarze Walnuss, 15¾", Drachenherzfaser, unnachgiebig
» Patronus : Baummarder
» Beziehung : Single
BeitragThema: Re: Große Halle   Mo Okt 03, 2016 10:05 pm

Harvey Lloyd


Sein Blick glitt zu einem kleinen blonden Mädchen, das ihre Freundin fragte, welche Häuser es denn gab. Doch die andere schien darauf auch keine Antwort zu wissen.
"Es gibt vier Häuser, Gryffindor, Slytherin, Ravenclaw und Hufflepuff. Jedes dieser Häuser hat bestimmte Eigenschaften und Qualitäten. Gryffindors sind besonders mutig, Slytherins ehrgeizig, Ravenclaws sind besonders intelligent und Hufflepuffs sind loyal. Nach diesen Kriterien wird auch der Sprechende Hut euch in eure Häuser einteilen", erklärte er.
Sein Blick glitt zu seiner ehemaligen Schülerin, Leticia, als diese ihn begrüßte.
"Das wünsche ich Ihnen auch, Miss Cestrell", antwortete er und sah schließlich wieder zu den Schülern.
"Also dann, bildet Zweierreihen und folgt mir", lächelte er und drehte sich zur Großen Halle zu, in die er die Neuankömmlinge hineinführte. Er brachte sie bis nach vorne, wo bereits ein Stuhl bereit stand, auf welchem der Sprechende Hut thronte. Nacheinander rief er die Schüler auf und der Hut sortierte sie in ihre Häuser ein.
"Kitzerow, Merle", rief er eine der Schülerinnen auf und wartete darauf, dass sie sich auf den Stuhl setzte. Der Hut sortierte sie zu den Ravenclaw und so fuhr Harvey mit der Liste fort.
"Levoy, Ellie Jasmine", rief er auf und sah in die Schülergruppe, darauf wartend dass das Mädchen hervortrat.
Der Sprechende Hut sortierte auch sie zu den Ravenclaw und so machte der Astronomielehrer mit der Liste weiter, bis keiner der Schüler mehr vor ihm stand. Er setzte den Hut wieder auf den Stuhl und stellte ihn beiseite, ehe er sich an den Lehrertisch setzte und auf die Ansprache des Schulleiters wartete.

Erwähnt: Alle Erstklässler, Leticia Cestrell, Albus Dumbledore
Angesprochen: Leticia Cestrell, Merle Kitzerow, Ellie Levoy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Administrator

Deine Zauberer
Momentanes Outfit:

» Anzahl der Beiträge : 245
BeitragThema: Re: Große Halle   Mo Okt 03, 2016 10:15 pm




Remus John Lupin

#010 | Am Gryffindor Haustisch
Der brünette realisierte erst gar nicht so recht, wie sein Kumpel mit der Hand von seinem Gesicht abrutschte und mit den Kopf auf die Tischplatte knallte. Die Brille flog den Gryffindor von der Nase und landete in seinen Schoß. Remus selber konnte sich ein lachen kaum verkneifen. Zwar sah man das James verpennt war, doch dazu war er gerade auch noch deutlich verpeilt was einen Lacher wohl oder übel wert war. Lediglich die Verwarnung,das Remus Kelch -aus dem er wohlgemerkt noch Kakao trinken wollte- als Ratte enden würde ließ den Werwolf verstummen, denn wen James Potter das so sagte, dann meinte James Potter das meist leider auch so und auf Stress hatte Remus heute so wirklich gar keine Lust. Darum zog er seine halb aufgegessene Tafel Schokolade aus der Tasche seines Umhangs und begann etwas gedankenverloren an einer Ecke herumzuknabbern. An was er dachte? Nun ja, das wusste Remus selber nicht recht doch eigentlich war das auch relativ egal, denn sogleich wurde der junge Werwolf durch James Stimme wieder aus seinen kurzen Gedanken gezogen.
»Uhm...« gab er von sich »Vielleicht ist Pete ja in einen Gebüsch hängengeblieben und wird nun von einer Katze gefressen?« schlug Remus vor und setzte die gleichgültigste Miene auf, die er erzeugen konnte, nur um so zu wirken,als wäre dieses Phänomen das normalste was Peter jeden Tag passierte. Unterstreichen tat er diese Gleichgültigkeit anschließend noch mit einen ungewollten gähnen. Sein brauner Blick flog kurz zu den Schülermengen. Ja, er konnte Peter nirgends entdecken. Vielleicht wurde er wirklich von einer Katze gefressen?
reden | denken | handeln | Andere
©Pharao



~
Bitte keine privaten Nachrichten an diesen Account!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harry-potter-rpg.forum-aktiv.com
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Große Halle   Mo Okt 03, 2016 11:07 pm

Merle Kitzerow

Nachdem auch Ellie nicht wusste, was es für Häuser gab und in mir der aufrichtige Wunsch aufbrandete, eine Zauberschule in Island zu gründen, wurde ich zunehmend aufgewühlter. Zwar erklärte uns der Lehrer anscheinend ebendies, wie ich aus der teils gelangweilten, teils interessierten und abitionierten Reaktion der anderen Schüler schloss, doch in dem anhebenden Stimmengewirr verstand ich null und abnehmend. Der hiesige Akzent, an den ich mich noch längst nicht gewöhnt hatte, war dabei natürlich keine Hilfe. Was ich letztendlich verstand, waren die Worte: Slytherin - Hufflepuff - Qualitäten - Griffindors sind besonders - ehrgeizig, Ravenclaws - loyal - Hut - einteilen.
Ah, das war klar. „Der sprechende Hut“, na klar war das nur eine Metapher. Dass ich darauf nicht früher gekommen bin. Es muss ein Schülerkommitee geben, das sich so nennt und die Schüler irgendwie testet., fiel es mir wie Schuppen von den Augen. Mein Gesicht leuchtete förmlich auf und ich nickte verstehend. Loyal finde ich gut. Ehrgeizig bin ich eher nicht, also passt Gryffindor auch nicht. Und auf meine „anderen Qualitäten“ kann ich mich wohl auch nicht verlassen - was auch immer das heißen soll, Mama sagt das manchmal - also fallen Slytherin und Hufflepuff auch flach. Alles klärchen, ich werde eine Ravenclaw!
Zufrieden mit der Entscheidung nickte ich erneut und reihte mich neben Ellie ein. Jetzt, wo ich etwas entspannter war, entsann ich mich auch wieder der Eule in meiner Tasche und begann, Mücke hinter den Ohren zu kraulen. Doch ich erfror in der Bewegung, als der erste Schüler aufgerufen wurde. Er durfte sich auf einen Stuhl setzten und - bekam einen Hut aufgesetzt. Ich fühlte meine Kinnlade fallen. Besonders, als der Hut plötzlich einen Riss oberhalb der Krempe öffnete und einen der Häusernamen schrie.
Erst, als Mücke mir unzufrieden in den Finger pickte, kam ich wieder annähernd zu mir. ...okay, das mit dem Hut war doch ernst gemeint. Weiter kam mein Gedankengang nicht, denn nach einer Zeit, die viel zu kurz schien, um wirklich schon bei K angekommen zu sein, wurde mein Name ausgerufen.
“Kitzerow, Merle.“
Ich schluckte nervös und lief steif nach vorne, wo ich mich auf den Stuhl fallen ließ. Mach keinen Mist, Mücke, mach jetzt bloß keinen Mist, schoss es mir durch den Kopf, bevor der Hut auf meinem Kopf landete.
“Ah ja. Was haben wir denn hier. Mut, ja. Und auch Loyalität. Hm, schwierig, schwierig...“, erklang die mufflige Stimme des Hutes direkt in meinem Kopf. D-du liest jetzt aber nicht meine Gedanken oder? Das wäre nämlich irgendwie peinlich., antwortete ich aus dem Affekt heraus. Und anscheinend funktionierte es, denn ein langes “Hmm, aber schlau ist sie auch!“ erklang jetzt in meinem Kopf. “Ach, ich weiß. Merle Kitzerow ist eine Ravenclaw!“ Das letzte Wort war lauter als die anderen, der Hut musste es ausgerufen haben, wie bei den Schülern vor mir.
Yes!, grinste ich stumm und sprang von dem Stuhl herunter, sowie der Hut nicht mehr auf meinem Kopf saß. Schnell lokalisierte ich denjenigen den langen Tische, von dem der größte Jubel kam, und lief genau dorthin. Irgendwo zwischen den Blaugekleideten fand ich einen Sitzplatz und sah nun zum ersten Mal auf die Bühne zurück. Wie klein sie doch von hier aussieht. Man sollte nicht meinen, dass ich da gerade um mein Leben gezittert habe., dachte ich grinsend und streichelte, wesentlich erleichtert, die Eule in meiner Tasche. ...wo ist denn Ellie hin? Im Alphabet kommt sie eigentlich nach mir, oder?, schoss es mir durch den Kopf. Suchend blickte ich mich um, doch noch mit nur mäßigem Erfolg.

Erwähnt: die Erstklässler, die Ravenclaws, Ellie, Harvey
Angesprochen: -
Ort: Am Ravenclaw-Tisch

(Ich weiß, für meine Verhältnisse ist das echt lang, aber für Merle ist es ein sehr bewegender Moment und so...)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Große Halle   Di Okt 04, 2016 9:51 am

Albus Dumbledore

Der weiche Samt des tiefroten Gewandes wanderte über den steinernen Boden als der Magier die große festliche Halle betrat. Die meisten Schüler der Hogwarts Schule hatten sich bereits zu ihren Sitzplätzen gefunden und saßen nun mehr an ihren eigenen Haus zugeordneten Tischen, denn die älteren wussten schon wie diese Routine der Zauberschule vorging. Die riesigen klaren Fenster schimmerten in dem Mondlicht und einige blasse Wolken flogen durch den bedeckten Sternenhimmel; Was für eine zauberhafte Nacht um das neue Schuljahr zu beginnen. Die sanften Schritte des Mannes ergaben fast keinen Laut von sich als er seinen Blick ruhig über die Schülerschaft schweifen ließ. Das Sorting war soeben zu einem Ende gekommen und Albus Dumbledore konnte sein lächeln nicht stoppen als er die neuen Erstklässler dieses Jahres erblickte. Sie würden erfolgreiche Hexen und Magier werden, er konnte er in ihren entschlossenen und fröhlichen Augen erkennen. Die Stimmen einiger Schüler verstummten als sie die Gegenwart ihres Schulleiters bemerkten, der in Stille durch den breiten Gang nach vorne zu dem Lehrertisch lief. Lodernde Flammen brachen aus den fliegenden Kerzen heraus die, die Decke der Halle schmückten und zugleich erhellten. Albus Dumbledore trat die Stufen hoch, wobei er einem seiner Lehrer - Harvey Lloyd - ein kurzes dankendes Nicken zuwarf, denn er hatte die Sorting Zeremonie dieses Jahr ausgeführt. Mit einem weiteren Blick zu der Lehrerschaft nickte er ihnen ebenfalls zu, sie würden während des Festessens noch genug Zeit miteinander haben, nun mussten erstmal die Schüler wieder begrüßt werden denn schließlich waren die meisten nach solch einer langen Reise ermüdet und wollten ihre Schlafsäle aufsuchen. Der hochgewachsene Mann trat an ein recht großes Podium, das mit einer geschnitzten Eule ausgezeichnet war die ihre Flügel ausgebreitet hatte. Was für eine wundervolle Stimmung es dieses Jahr nur gab, so viele neue Möglichkeiten und Herausforderungen standen der Hogwarts Schule hervor.
"Herzlich Wilkommen!" stieß die mächtige Stimme des Schulleiters hervor, worauf die meisten letzten Stimmen nur noch zu einem Gemurmel wurden. Albus Dumbledore breitete seine Arme über dem Podium aus, sodass sein langer Umhang sich zur Seite ausbreitete und gleicht flatterte. Albus schaute ruhig durch seine Halbmond Gläser auf die Schülerschaft hinab, seine Miene war freundlich und einladend. "Herzlich Willkommen zu einem neuen Jahr in Hogwarts! Es gibt einige Dinge die ich mit euch zuerst besprechen werde, bevor eure Gedanken von dem köstlichen Festessen benebelt werden.. Durch die jüngsten Ereignisse in Groß Britannien möchte ich euch warnen auf der Hut zu sein wenn ihr euch außerhalb der Schule beweget. Kein Schüler soll das Hogwarts Gelände verlassen, außer die Schüler denen es genehmigt ist zu Hogsmeade zu gehen, und ich bitte die Vertrauenschüler dazu ein weiteres Auge auf die Erstklässler zu halten. Dazu möchte ich euch verwarnen euch von dem verbotenem Wald freizuhalten, da im letzteren Jahre mehrere fünfklässler dort gesichtet wurden! Falls es solch einen Vorfall wieder gibt, werden diese Personen mit Maßnahmen zählen müssen!" sprach Albus in einem ernsten Ton weiter, sodass die Schüler die Wichtigkeit dieser Tatsache verstanden. Die Schüler wurden mehrere Male in der nähe der peitschenden Weide gesehen, was ein Platz nur für einen bestimmten Schüler war, doch Albus nahm mit ihm keinen Augenkontakt auf.
"Auf einer glücklicheren Notiz begrüße ich eine neue Lehrerin in die Reihen von Hogwarts, Professor Rhinestone! Wir haben uns am ende letzten Jahres von Professor Lockwood verabschiedet, der ein gutes Jahr in Verteidigung gegen die dunkleren Künste abgelegt hat. Wir wünschen ihm das beste, doch nun können wir uns auf eine zusagende Arbeit mit Professor Rhinestone freuen, die dieses Fach nun erfüllen wird. Wie schön es ist sie wieder zuhaben, möge ihr ehemaliges Slytherin Haus sich besonders in ihrem Unterricht anstrengen" sagte er und machte eine Handbewegung in die Richtung des Slytherin Tisches. Es war schon immer eine Freude gewesen, wenn ehemalige Schüler zurückkehrten um zu lehren.
"Nun, ich denke, dass währe alles das von Bedeutung ist.
Noch einige letze Worte: Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak!
Möge das Fest beginnen!"
rief er und breitete seine Arme ein letztes Mal aus bevor die Fest Malzeiten bereits von allen Seiten herangebracht wurden. Ein Lächeln zierte das Gesicht des Schulleiters als er sich abwandte und um den Lehrertisch herum lief. Albus Dumbledore setzte sich vorsichtig auf seinen Stuhl, der einem Thron glich, und schaute zu den Lehrern. "Wie schön es ist sie alles wiederzusehen! Auf ein weiteres erfolgreiches Jahr"
Nach oben Nach unten
Quidditchkapitän
avatar

Deine Zauberer
Momentanes Outfit:

» Andere Profile : Adam Levoy l Harvey Lloyd l Noah Brasher l Sirius Black
» Anzahl der Beiträge : 211
» Alter : 16
» Blutstatus : Halbblut
» Zauberstab : Buche, 12¾", Einhornhaar, biegsam
» Patronus : Fuchs
» Beziehung : Cahal (später)
BeitragThema: Re: Große Halle   Di Okt 04, 2016 12:21 pm


.:Amelia Coben:. post nr. 023
I'm a ravenclaw, i like to read books and if i cast spells they're off the freaking hook

Noch immer das sanfte Prickeln an ihrer Schläfe und ihrer Hand fühlend sah Amelia nach vorn zum Sprechenden Hut, als Professor Lloyd die Erstklässler durch die Große Halle führte. Nacheinander setzten sich die Kinder auf den Stuhl und der Hut verkündete laut seine Wahl. Sofort fühlte sich die Ravenclaw an ihre eigene Zeremonie zurückversetzt, bei der sie ganz aufgeregt auf dem Stuhl saß und der Hut sie nach kurzem Überlegen zu den Adlern einteilte. Überglücklich war sie damals zu dem laut applaudierenden Tisch hinübergegangen. Und so taten es die Erstklässler auch dieses Jahr.
Als Merle Kitzerow als Ravenclaw verkündet wurde, begann ihr Tisch laut zu jubeln. Auch Amelia klatschte Beifall und als sich die Erstklässlerin in ihre Nähe auf einem der freien Plätze fallen ließ, beglückwünschte sie das Mädchen.
Auch Ellie Levoy, wurde in das Haus der Dunkelhaarigen eingeteilt und erneut jubelte und applaudierte der Ravenclaw-Tisch.
Nicht mehr lange dauerte es und die Zeremonie war vorbei. Das Stimmengewirr der Schüler wurde leiser und Amelia musste sich umdrehen, ehe sie sah weswegen. Albus Dumbledore, der Schulleiter von Hogwarts schritt durch die Halle hinauf zum Podium um die Schüler auch dieses Jahr wieder mit einer Rede zu begrüßen. Doch auch dies dauerte nicht besonders lange und so wurde endlich das Festmahl serviert. Amelia nahm sich zwei Kürbispasteten, Kartoffeln, Erbsen und Möhren und schließlich auch einen Kesselkuchen.

Erwähnt: Harvey Lloyd, Merle Kitzerow, Ellie Levoy, Albus Dumbledore
Angesprochen: Merle Kitzerow (indirekt)





~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schüler
avatar

» Andere Profile : Amelia Coben l Adam Levoy l Harvey Lloyd l Sirius Black
» Anzahl der Beiträge : 20
» Alter : 17
» Blutstatus : Reinblut
» Zauberstab : Kirschholz, 14", Phönixfeder, biegsam
» Patronus : Marderbär
» Beziehung : Single
BeitragThema: Re: Große Halle   Di Okt 04, 2016 1:08 pm

Noah Brasher


"Nicht direkt, nur fast, mein Lieber", erwiderte der Ravenclaw auf das Kommentar seines Freundes und schmunzelte leicht, als er nach einem Freund gefragt wurde.
"Nein, ich hab auch keinen Freund. Mein letzter hat mich für die Treiberin der Ravenclaws verlassen. Er hat sie auf der Zugfahrt kennengelernt und mich direkt versetzt", zwinkerte er und sah zu den Erstklässlern, die endlich durch die Große Halle geführt wurden.
"Ich hab keine Ahnung, ob jemand neues in unserem Schlafsaal ist", entgegnete er, während er beobachtete wie der Sprechende Hut Merle Kitzerow zu den Adlern einteilte. Noah schmunzelte und als der Tisch zu jubeln begann, stimmte der Brillenträger ohne zu zögern mit ein. Auch als Ellie Levoy zu den Ravenclaws kam, brach der Tisch wieder in Applaus aus und hießen das Mädchen so in ihrem Haus willkommen.
Schließlich trat Albus Dumbledore ans Podium und hielt wie jedes Jahr eine Rede, in welcher er die Schüler auf Hogwarts begrüßte.
Als dann endlich das Festessen aufgetischt wurde, seufzte Noah genießerisch und langte gleich nach Kübrispasteten, Fleisch, Kroketten und Gemüse.

Erwähnt: Cahal Cavanagh, Amelia Coben, Merle Kitzerow, Ellie Levoy, Albus Dumbledore
Angesprochen: Cahal Cavanagh
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schüler
avatar

Deine Zauberer
Momentanes Outfit:

» Andere Profile : Olivia Amberville, Lily Evans, Paxton Lynwood
» Anzahl der Beiträge : 47
» Alter : 18
» Blutstatus : Reinblütig
» Zauberstab : Rebenholz, Einhornhaar, 10 ¾", nachgiebig
» Patronus : American Pitbull Terrier
» Beziehung : Amelia Coben (später)
BeitragThema: Re: Große Halle   Di Okt 04, 2016 1:32 pm

Ravenclaw-Tisch # Noah Basher
#025

Cahal Anthony Cavanagh

"Was für ein Arschloch. Dich einfach so für unsere Treiberin sitzen zu lassen." Cahal schüttelte den Kopf und konnte ein kleines Lachen nicht unterdrücken, dass sich auf sein Gesicht stahl. Gespannt hob er seinen Kopf ein wenig, als die Einteilung begann und beobachtete interessiert, wie die neuen Schüler eingeteilt wurden. Er konnte sich noch sehr genau an den Moment erinnern, als ihm der Sprechende Hut auf den Kopf gesetzt worden war. Natürlich. Das war immerhin ein sehr einschneidenes Erlebnis in seinem Leben gewesen.
Sofort stieg Cahal in den Beifall seines Hauses mit ein, als jeweils Merle Kitzerow und Ellie Levoy ihnen zugeteilt wurden. Neue Ravenclaws waren immer gut. Denn das bedeutete mehr gute Schüler, die viele Punkte im Unterricht sammeln würden und ihrem Haus damit zum Sieg des Hauspokals verhelfen würden. Cahal war sich ziemlich sicher, dass sie dieses Jahr den Pokal gewinnen würden. Er würde selbst eifrig dabei mithelfen, denn wer wollte nicht in seinem letzten Schuljahr noch miterleben, wie sein Haus den Hauspokal gewann?
Der Ravenclaw wandte sich wieder Noah zu nachdem Dumbledore seine Ansprache beendet hatte. "Ich hoffe bloß, dass ich mir nicht schon wieder einen neuen Ort zum Üben suchen muss", meinte er und begann dann ebenfalls, sich den Teller mit allerhand Essen voll zu laden. Das war wirklich eines der besten Dinge an der Rückkehr nach Hogwarts - das hervorragende Festessen zu Beginn des Schuljahres.
Während er aß wanderte sein Blick immer wieder für einige Sekunden zu Amelia, um zu sehen, was sie gerade so machte. Cahal war wirklich mehr als zufrieden in diesem Moment. Das einzige was ihm so wirklich fehlte war Tessa, aber vielleicht könnte er ja irgendetwas arrangieren, sodass er sie schon bald wiedersehen könnte.

Erwähnt # Amelia Coben x Noah Brasher x Ellie Levoy x Albus Dumbledore x Merle Kitzerow x Tessa
Angesprochen # Noah Brasher


~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Große Halle   Di Okt 04, 2016 5:29 pm




Ellie Jasmine Levoy

#005 | Vor der großen Halle
Ellie war nervös. Ob es ihr anzusehen war, wusste das blonde Mädchen nicht Recht. Die Erklärung, welche Häuser es denn jetzt gab, rauschte mehr oder weniger an ihren Ohren vorbei. Für sie gab es nur ein Ziel: Gryffindor. Nichts wünschte sie sich mehr als in das Haus ihres geliebten Bruders zu kommen und wenn das nicht geschah, nun ja, Ellie wusste nicht Recht was dann war.
Der Lehrer führte sich schließlich in die große Halle. Ellie selber hielt sich dicht an Merle, während ihre braunen Augen hastig den rot geschmückten Tisch absuchten, nur um einmal Augenkontakt mit Adam aufzunehmen. Leider blieb ihr dieser verwehrt. Ohne einen pieps von sich zu geben, die Hand tief versenkt in der Tasche ihres Umhangs um Kiki an ihrer Hand zu spüren, stand das kleine, blond gelockte Mädchen stocksteif da und wartete darauf, das sie endlich aufgerufen wurde. Die Namen zogen vorbei. Erstklässler für Erstklässler setzten sich auf den Stuhl und wurden in verschiedene Häuser eingeteilt. Schließlich... Kitzerow, Merle...Ravenclaw.
Ellie schluckte. Nun müsste sie bald an der Reihe sein und tatsächlich dauerte es nicht lange, da schallte auch schon 'Levoy, Ellie Jasmine' durch die Halle. Ellie atmete leise durch und huschte dann hastig hinüber zu den alten Holzstuhl. Der Hut landete auf ihren Kopf und rutschte ihr über die Augen.
Es dauerte kaum zwei Sekunden, da schallte auch schon laut »Ravenclaw!« durch die große Halle. Ellie konnte es kaum fassen. Zwar war sie jetzt bei Merle, doch was war mit Adam? Sie riss sich den Hut vom Kopf und schaute sich kurz nach ihren Bruder um. Was er wohl dachte? Erst jetzt bemerkte Ellie das sie jetzt eigentlich zu ihren Haustisch gehen sollte, denn einige Blicke lagen bereits auf den jungen Mädchen. Peinlich berührt sprang die Kleine auf und ließ sich so schnell es ging neben Merle fallen.
»Ravenclaw...« murmelte sie leise.
Die Rede vom Schulleiter zischte an ihr vorbei wie ein fahrendes Auto, denn in Gedanken hing sie trübselig dem Hause Gryffindor nach. Sie konnte doch unmöglich nach Ravenclaw gehören... oder etwas doch? Sie bemerkte nicht mal, das die Haustische bereits beladen waren mit den schönsten Speisen.
reden | denken | handeln | Andere
©Pharao


Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Große Halle   Di Okt 04, 2016 5:56 pm

Sirius Black - Vertretung

Der schwarzhaarige Gryffindor lachte bei James Wortwitz und meinte zu Moony, als dieser nach einer gefühlten Ewigkeit auch mal bei ihnen angekommen war. "Na, haben wir es auch geschafft? Ich dachte schon du wärst mit Charlie durchgebrannt." Schalkhaft wackelte er mit den Augenbrauen. Langsam wurde er hungrig, er hatte mal wieder nur Süßigkeiten intus und die waren nicht wirklich nahhaft. Zum Glück machte seinem Körper das nichts aus. Der Sport machte es eben wieder wett. Als James kurz davor war einzuschlafen wuschelte er ihm durch die schwarzen Haare. "He, Prongs nicht schlafen!" Schief grinsend lehnte er sich auf seinem Stuhl zurück "Ihr beiden immer mit euren Betten. Als ob ich jede Nacht Schlafwandeln würde. Außerdem we will nicht den heißesten Rumtreiber neben sich haben? Einige Mädels hier würden dafür töten, eine Nacht mit mir ein ihrer Seite zu verbringen." Es war doch wirklich immer wieder das gleiche. Leicht beleidigt verschränkte er die Arme vor der Brust und schob die Unterlippe vor.

Einpaar Sekunden schmollte der junge Black vor sich hin ehe der Schulleiter seine Aufmerksamkeit auf sich zog. Sirius grinste verschmitzt bei dessen Warnungen. Der verbotene Wald war einfach viel zu interessant, als das man sich von ihm fern halten konnte. Am Tag war er gar nicht so gruselig und Nachts war er auch nicht ganz so schlimm. Sirius gähnte hinter vorgehaltener Hand während der Schulleiter weiter sprach. Als Dumbledore die neue Lehrerin für Verteidigung gegen die dunklen Künste vorstellte und kund gab das sie eine ehemalige Slytherin war. Wechselte Sirius Gesichtsausdruck. Wo ebne noch ein breites Lächeln zu sehen gewesen war breitete sich nun Kälte und Abneigung aus. Er presste die Lippen zu einem schmalen Strich zusammen und auch spannte er seine Kiefer an. Hass erfüllte seinen Blick. So konnte er nicht umhin ihr einen hasserfüllten Blick zu schenken. "Nun wird es wohl eher die dunklen Künste heißen." Zischte er leise. Der Gedanke an Peter war verdrängt. Der Rumtreiber würde schon noch auftauchen. Da war sich Sirius sicher.

Erwähnt: James, Remus, Peter
Angesprochen: James, Remus

»Kio Rhinestone«
First Post

Kio hörte bereits den Lärm der heran nahenden Schülerschaft. Sie selbst hatte es sich nicht nehmen lasen ebenfalls mit dem Hogwarts Express zu fahren. Viele Erinnerungen waren in ihr aufgestiegen als sie die dunkelrote Dampflock wieder zu Gesicht bekommen hatte. Die Fahrt war lang gewesen und Kio hatte während dessen einwenig geschlafen. Der Zeitunterschied zwischen London und Portland wirkte sich auf ihr körperliches befinden immer wieder stark aus. So hatten einpaar Stunden Schlaf recht gut getan. Die Schwarzhaarige war froh Hogwarts wieder besuchen zu können. Sie freute sich auf die Schüler und hoffte das es nicht zu stark ins Gewicht fiel, dass der Hut sie vor 14 Jahren nach Slytherin gesteckt hatte. Die nun 25jährige schritt zügig durch den Hintereingang der großen Halle, welcher sich wenige Meter entfernt vom Lehrertisch befand. Mit klopfendem Herzen ging sie zu dem großen schweren Eichentisch, dessen Oberfläche gerade zu schwarz wirkte. So dunkel und abgenutzt wie er war. Kio entledigte sich ihres Mantels und gab ihre Figur preis. Rhinestone trug ein schwarzes Langärmeliges Shirt mit einem recht einladenden Ausschnitt, dieser wurde jedoch durch den Umhang verdeckt. Dann setzte sich die junge Lehrerin auf den Stuhl und sah den Schülern dabei zu wie sie nach und nach ihre Plätze einnahmen. Schon bald trat auch Dumbledore in Erscheinung und hielt seine Eröffnungsrede. Als er sie vorstellte erhob sie sich kurz und setzte sich dann wieder. Lieutenant Rhinestone lächelte leicht die Schüler an. Doch fühlte sie wie sich ihr Herz verkrampfte als der Schulleiter erwähnte, dass sie eine ehemalige Slytherin war. Kio unterdrückte ein Seufzen und straffte die Schultern. Kurz wanderte ihre rechte Hand zu dem Anhänger ihrer Kette und umschlossen diesen. Es war ein Geschenk ihres Stiefvaters gewesen. Eine silberne französische Lilie, das Symbol für Monarchie, nur hatte sie für Kio eine ganz andere Bedeutung. Aber das behielt sie für sich und würde es auch immer für sich behalten. Zum Glück erstarben die Geflüsterfeuer in der Halle als das Essen auf den Tischen erschien. Hungrig füllte Kio sich etwas zu essen auf.

Erwähnt: Dumbledore, Schülerschaft
Angesprochen:-
Nach oben Nach unten
Schüler
avatar

» Andere Profile : Amelia Coben l Adam Levoy l Harvey Lloyd l Sirius Black
» Anzahl der Beiträge : 20
» Alter : 17
» Blutstatus : Reinblut
» Zauberstab : Kirschholz, 14", Phönixfeder, biegsam
» Patronus : Marderbär
» Beziehung : Single
BeitragThema: Re: Große Halle   Di Okt 04, 2016 9:02 pm

Noah Brasher


Der Ravenclaw nickte zustimmend.
"Ja, er war ein richtiges Arschloch. Aber ich habe ihn geliebt. Wobei ich zeitweise dachte, er würde zoophil werden und mich für seinen Hund verlassen", meinte Noah und konnte ein Schmunzeln nicht mehr unterdrücken, wandte seinen Blick jedoch wieder seinem Teller zu.
Das Festmahl dieses Jahr - wie auch eigentlich sonst jedes Jahr - war mehr als einfach nur lecker und der Versuch, von allem etwas zu probieren ging natürlich schief. Es war einfach zu viel Auswahl da. Und wenn er noch etwas von der Nachspeise wollte, sollte er die Hähnchenschenkel wohl lieber doch liegen lassen. Stattdessen nahm er einen Kesselkuchen und etwas Schokoladenpudding. Noah wusste haargenau, dass es zu viel war und dass er es später bereuen würde, doch jetzt gerade war der Pudding einfach zu verlockend um 'Nein' zu sagen.
"Ach man, warum muss es hier immer so lecker sein.. Ich hab das Gefühl ich werd über das Jahr hinweg wieder zunehmen...", meckerte er während er vom Kesselkuchen abbiss.

Erwähnt: Tessa, Cahal
Angesprochen: Cahal
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Große Halle   Mi Okt 05, 2016 7:07 pm


Rose Weasley
Wenn du keine Feinde hast, hast du keinen Charakter!



Anfang

Über Hintergänge kam ich an der Tür hinter dem Lehrerpult an. ICh drehte mich um und flüsterte: "Ich glaube wir sind gerade noch mal pünktlich!" Ich machte die tür auf und stockte. "Eh kann ich das nochmal zurücknehmen Kilian?" Räuspernd schlüpfte ich durch den Spalt und ging schnellen Schrittes zum Lehrertisch. Ich nickte kurz zur Begrüßung und schaute Professor Dumbledore entschuldigend an. Dann setzte ich mich und wartete auf Kilian. "Nadas war ja eine Glanzleistung!" doch trotzdem musste ich leicht grinsen. Als ich das viele Essen dann vor mir sah, konnte ich nicht mehr an unsere Verspätung denken. Es lief mir nur noch das Wasser im Mund zusammen. Auf heißen Kohlen hockend wartete ich darauf, nicht die erste zu sein, die das Besteck schwang.
ende

»Angesprochen:Kilian Asaraih
»Erwähnt:Kilian Asaraih, Albus Dumbledore
Code © by Crazy.Jo 2015
»Ort:Große Halle

Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Große Halle   Mi Okt 05, 2016 9:13 pm

Kilian Asaraih

Ich entspannte mich ein wenig, als Rose erklärte, wir seien gerade noch pünktlich. Auch wenn ich es höchstens über meine eigene Leiche zugeben würde, das war mir jetzt schon schrecklich peinlich. Zu meiner zweiten regulären Einführungsveranstaltung zu spät sein? Fürchterliche Vorstellung.
Und, wie unschwer Rose' nächsten Worten zu entnehmen, war es nicht länger nur eine Vorstellung.
Mit bis zum Hals klopfendem Herzen atmete ich tief durch und wappnete mich für alles, was wahrscheinlich kommen würde. Zum Glück waren meine Schüler schon alt genug, um darüber hinweg zu sehen, jedenfalls hoffte ich das. Und die Lehrer, nun gut, da würde ich wohl einfach auf die Welt vertrauen müssen. Womit ich höllenschlechte Erfahrungen gemacht hatte.
“...Verzeihung.“, wisperte ich und schloss die Tür so leise, wie es ging, was ausnahmsweise fast geräuschlos war. Dann zwang ich mich zur Ruhe und ging mit möglichst festen, wenn auch leisen Schritten zu meinem Platz, der direkt neben dem von Rose lag. Sowie ich saß, entspannte ich mich etwas.
“Na das war ja eine Glanzleistung!“, wurde ich begrüßt und lächelte erleichtert zurück. Auch Rose grinste. “Ach, das war doch ganz sauber. Nächstes Jahr gern wieder.“, erwiderte ich mit einem plötzlichen Anflug von Humor und einem schlakhaften Blitzen in den Augen. “Außer natürlich, du willst das mit uns lieber geheim halten.“
Von mir selbst erschrocken zuckte ich zurück und blinzelte mehrmals verwirrt, während ich die Stirn runzelte. Das war jetzt... gelinde gesagt behindert. “Sorry. Post-stress. War nicht so gemeint, tut mir leid. Vergiss es einfach.“, ruderte ich ebenso hastig wie noch immer objektiv verwirrt zurück. Konnte ich mich an diesem Abend noch mehr blamieren? Geht das überhaupt? Oh natürlich, das geht, wenn Rose mich zur Strafe auf einen Besen setzt. Etwas unruhig rutschte ich auf der plötzlich unbequemen Sitzfläche herum und beschäftigte mich schnell mit etwas anderem.
Meine Wahl fiel auf die Schüler, die offenbar wesentlich mehr mit essen beschäftigt waren als mit uns Lehrern. Dadurch beruhigt ließ ich den Blick sinken und beschäftigte mich damit, was ich selbst essen wollte, bis ich meinen Teller schließlich gefüllt hatte. Nicht zuletzt mit meinen geliebten Tintenfischringen, für die ich den Hauselfen schon gefühlt ewig dringend danken wollte.
Dann erst wagte ich einen leichten Seitenblick auf die Teller der anderen. Es war unhöflich, vor dem Ranghöchsten anzufangen, was in diesem Fall Professor Dumbledore war. Und für einen Tag hatte ich mich schon genug blamiert.

Erwähnt: Rose, Albus Dumbledore (indirekt), die anderen Lehrer, die Schüler
Angesprochen: Rose
Ort: Lehrertisch, neben Rose

(Okay, bitte hass' Kilian nicht. Wenigstens nicht zu sehr. Das tut er selbst schon genug für zwei.)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Große Halle   Mi Okt 05, 2016 11:34 pm

Merle Kitzerow

Grinsend schüttelte ich den Kopf über mich selbst, als ich endlich bemerkte, dass Ellie schon neben mir saß. “Ravenclaw...“, wisperte sie und ich runzelte die Stirn.
“Ja, Ravenclaw. Was ist das Problem damit? Ist doch toll!“, argumentierte ich, so leise ich konnte. Gerade war ein sehr altes Individuum hinter das seltsame Rednerpult getreten, und da alle anderen wie gebannt lauschten, wollte ich nicht unhöflich sein. Doch da ich eh nicht annahm, dass Ellie mich gerade beachtete - dazu sah sie zu sehr in die andere Richtung - erwartete ich keine Antwort und wandte mich dem Individuum zu, das gerade einige sehr seltsame Dinge von sich gab, natürlich in dem hiesigen Akzent. Ich verdrehte die Augen. Ein Individuum mit Tourette hält sich für den Schulleiter. Ich bin minderjährig, holt mich hier raus!
Im nächsten Moment lag meine gesamte Aufmerksamkeit auf dem Tisch, wo plötzlich Unmengen von Essen aufgetaucht waren. Begeistert klatschte ich mir einige gekochte Karotten und ein paar Stücke Fleisch auf den Teller, und da eh niemand auf den anderen zu warten schien, murmelte ich “Guten Appetit“ und hob Messer und Gabel.
Doch gleich darauf ließ ich sie wieder sinken und sah ratlos zu Ellie hinüber, die gar nicht weiter reagierte. Besorgt stieß ich sie mit der runden Seite der Gabel an die Schulter. “Ellie? Alles okay? Hast du keinen Hunger? Ein 'Nein' nehme ich dir nicht ab, das Letzte, was du gegessen hast, waren Schokofrösche.“
Vorsichtig, um nichts zu zerbrechen, klopfte ich mit dem Messer auf ihren Teller. Und da ich nicht sicher war, ob sie mir zugehört hatte, wiederholte ich: “Was willst du essen?“

Erwähnt: Ellie, Albus Dumbledore
Angesprochen: Ellie
Ort: am Ravenclaw-Tisch
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Große Halle   Do Okt 06, 2016 5:47 pm




Ellie Jasmine Levoy

#006 | Am Ravenclaw Haustisch neben Merle
Ellie schaute auf, als Merle fragte ob sie Hunger habe. Das Mädchen mit den wilden blonden Haaren schaute trübselig auf die vielen Schalen und Teller, gefüllt mit Speisen aller Art. Eigentlich war dies die schönste und größte Auswahl die Ellie je gesehen hatte und eigentlich war sie nur zu erpicht darauf sich den Teller zu beladen und zu essen, bis sie sich schwerer fühlte als ein ausgewachsener Elefant. Jedoch... was sollte sie denn hier an diesen Tisch? War sie jemals klug und weise gewesen?
»Oh ... es ist nur. Ich dachte ich werde eine Gryffindor Merle. Ich wollte so gerne zu meinen Bruder« erklärte sie und ein flüchtiges lächeln huschte ihr über die Lippen. Sie lud sich etwas von den Bratkartoffeln auf und begann sie sich gabelweise in den Mund zu schieben. »Isch meinfe« -sie schluckte ihr essen hinunter- »So schlau wie die bin ich doch gar nicht. Ich bin doch so furchtbar tollpatschig« erklärte sie und blickte verlegen den Haustisch entlang. Ellie fühlte sich furchtbar fremd in den Reihen aus dunklen Pullovern mit blauen Säumen. Außerdem sahen sie alle so ordentlich aus. Eigentlich achtete Ellie nicht besonders auf ihr Aussehen und das der anderen, doch in diesen Moment wurde ihr peinlich bewusst wie wild ihr blondes Haar aussehen musste. Jedoch verlor sie kein einziges Wort darüber und stopfte sich noch eine Kartoffel in den Mund.
»Weißt du Merle. Ich denke ich werde die schlimmste Ravenclaw, die Hogwarts je gesehen hat« schloss sie und nahm einen Schluck aus ihren Becher mit Kürbissaft. Gedanklich versuchte das junge Mädchen zu verstehen, was genau der Grund für den Hut gewesen war sie in dieses Haus zu stecken. Der Hut hatte nicht mit ihr geredet, nur das Haus ausgerufen. Doch Ellie wollte sich nicht mehr die Mühe machen darüber nachzudenken. Vielleicht war Ravenclaw doch ganz cool.
reden | denken | handeln | Andere
©Pharao


Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Große Halle   Do Okt 06, 2016 8:12 pm

Merle Kitzerow

“Ich finde, wenn dein Bruder sich nur für dich interessiert, wenn du in seinem Haus bist, kannst du getrost auf ihn pfeifen.“, teilte ich Ellie unverblümt mit, bevor ich mir ein Stück Brot in den Mund schob. “Ich habe zwar keine Geschwister, aber selbst wenn ich welche hätte, würde ich ihnen das definitiv nicht durchgehen lassen.“, beendete ich den Gedanken, sowie ich geschluckt hatte.
“Aber wer hat was von schlau gesagt? Hieß es nicht- ach, egal.“ Seufzend angelte ich mir einen Schokopudding und ließ nachdenklich den Löffel im Slalom um meine Finger wandern. “Aber ich will mir eigentlich gar keine Gedanken über die Zukunft machen. Jedenfalls nicht weiter, als bis zum nächsten Schlafplatz.“ Mit zusammengebissenen Zähnen unterdrückte ich ein Gähnen, dann beugte ich mich verschwörerisch zu Ellie hinüber und wisperte: “Was meinst du, gibt es eine geheime Aufnahmeprüfung in dr Nacht? Das wär' doch mal was.“
Mit einem Kichern fügte ich hinzu: “Mein Vater hat erzählt, in Durmstrang mussten sie eine Nachtwanderung unternehmen, und wurden von einem wütenden Kniesel zu Tode erschreckt.“ Seitdem mag er keine Katzen., das behielt ich jedoch für mich, um die Atmosphäre zu wahren. Ob es funktionierte, konnte ich jedoch erst in Ellies Augen ablesen, als ich mich betont entspannt zurücklehnte.

Erwähnt: Ellie
Angesprochen: Ellie
Ort: Ravenclaw-Tisch, neben Ellie
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Große Halle   Do Okt 06, 2016 10:09 pm



Daphne Lancaster .:Post nr. 001:.  

Daphne war froh als die Kutsche endlich hielt, es war schön wieder in Hogwarts zu sein und sie war erleichtert darüber das die lange fahrt endlich ein Ende gefunden hatte. So gerne sie auch in Hogwarts war, die Reise von London zur Schule, war für den Geschmack des Mädchens einfach zu lange. Ohne sich groß Stress zu machen wanderte sie den restlichen Weg zu Schule hinauf, um sich so wie alle anderen Schüler im Großen Saal einzufinden. Im Großen Saal angekommen hielt sie ausschau nach ihren Freunden, zu ihrem Leidwesen konnte sie allerdings keinen von ihnen entdecken, weswegen sie sich kurzerhand an den Tisch der Slytherins setzte und wartete das sich ihre Freunde blicken ließen. Als Daphne diese selbst nach der Einteilung der Erstklässler in die Häuser nicht entdecken konnte, begann sie sich herzhaft am Essen zu vergreifen. Die lange Zugfahrt hatte sie hungrig gemacht und so schlug sie voll zu.

Erwähnt: //

Angesprochen: //
© Amelia Coben


Zuletzt von Daphne Lancaster am So Okt 09, 2016 9:57 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Große Halle   Do Okt 06, 2016 10:39 pm

Alexia Scott

cf: Krankenflügel

Erwähnt: alle Schüler, Amy Miller (fiktiv)
Angesprochen: //

Um nicht aufzufallen huschte Lexi durch die Hintertür in die Große Halle. Glücklicherweise war diese direkt hinter dem Lehertisch, nicht weit von ihrem Platz am Ende des Tisches entfernt, sodass kaum einer ihr Zuspätkommen bemerkte. Sie rückte ihren Stuhl zurecht und sah sich um.
Die Auswahl war anscheinend schon vorüber. Schade, das ist immer das Beste am Festessen… Naja, selber schuld, wenn du auch zu spät kommen musst…, dachte sie sich und nahm sich einige Bratkartoffel. Lexi schenkte sich Kürbissaft ein und ließ ihren Blick über die Köpfe der Schüler schweifen. Ein wenig länger als bei den anderen Häusern verweilte ihr blick auf den Schülern von Hufflepuff. Es erschien ihr ewig her, dass sie selbst in dieses Haus gegangen war und sie glücklich mit ihrer besten Freundin Amy über das neue Schuljahr geredet hatte.
Wie die Zeit doch vergeht… Gedankenverloren beobachtete sie weiter den Hufflepufftisch. Kam es ihr nur so vor, oder waren die Schüler kleiner als zu ihrer Zeit?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Große Halle   Do Okt 06, 2016 11:18 pm

Kate MacTavish

c.f.: Hogwarts-Express
Erwähnt: alle Schüler, alle Lehrer, Olivia Amberville
Angesprochen: //

Kate erreichte endlich die große Halle und ging zu ihrem Haustisch. Zum Glück bemerkte niemand, dass sie zu spät war, denn einige Schüler gingen bereits in ihre Gemeinschaftsräume. Kate ließ sich auf einen freien Platz am Hufflepufftisch fallen und seufzte erleichtert auf. Endlich gab es etwas zu Essen. Sie nahm sich von allem etwas und begann zu essen. Wie immer schmeckte es wunderbar und sie konnte den Hauselfen nur ein stilles Kompliment aussprechen. Als sie mit den Hauptgerichten fertig war, nahm sie sich ein großes Stück von einer Schokoladentorte. Während Kate aß, sah sie am Haustisch auf und ab, um zu sehen, wer denn neu war. Ihr Blick streifte alle Schüler, danach sah sie zum Lehrertisch auf. Anscheinend nur eine neue Lehrerin, ansonsten war alles beim alten geblieben. Als sie gerade die verzauberte Decke musterte, dachte sie an Olivias Worte, die sie ihr noch zugerufen hatte. Sollte sie sich wirklich für das Quidditchteam bewerben? War sie denn gut genug. Andererseits hatte Olivia schon Recht, man sollte es immer probieren. Darüber mache ich mir noch Gedanken., entschied Kate dann, beendete ihr Mal und beobachtete weiter die restlichen Schüler in der großen Halle.
Nach oben Nach unten
Schüler
avatar

Deine Zauberer
Momentanes Outfit:

» Andere Profile : Olivia Amberville, Lily Evans, Paxton Lynwood
» Anzahl der Beiträge : 47
» Alter : 18
» Blutstatus : Reinblütig
» Zauberstab : Rebenholz, Einhornhaar, 10 ¾", nachgiebig
» Patronus : American Pitbull Terrier
» Beziehung : Amelia Coben (später)
BeitragThema: Re: Große Halle   So Okt 09, 2016 8:40 pm

Ravenclaw-Tisch # Noah Basher
#026

Cahal Anthony Cavanagh

Cahal riss empört den Mund auf und schlug seinem Freund gegen die Schulter. "Zoophil? Ernsthaft? So extrem bin ich nun auch wieder nicht. Ich rede zwar viel über Tessa, aber das wäre einfach nur abartig." Er schüttelte den Kopf und schaufelte sich dann etwas Pflaumenpudding auf den Teller. Das war wirklich eine der besten Sachen hier auf Hogwarts. Neben dem Unterricht natürlich.
"Vielleicht solltest du dann einfach weniger essen. Oder mehr Sport machen. Du könntest versuchen, dich dem Quidditch Team anzuschließen. Oder du übst mit mir zusammen", meinte er und lachte dann, da es wirklich eine absurde Vorstellung war. Noah in Ballettkleidung und Pirouretten drehend. Wirklich absurd. Außerdem würde er es wahrscheinlich sowieso nicht machen. Es würde ihm viel zu viel Zeit rauben, die er auch mit Lernen verbringen könnte. Und Cahal bezweifelte stark, dass Noah das nötige Talent hatte. Er müsste viel üben und da wäre man wieder beim ersten Punkt.
Aber Quidditch wäre sicherlich etwas für Noah. Allerdings hätte er durch die Trainingseinheiten dann auch wieder viel weniger Zeit, die er in der Bibliothek verbringen könnte und lernen könnte. Cahal vermutete stark, dass er dieses Jahr wahrscheinlich sowieso mehr Zeit in der Bibliothek als in seinem Gemeinschaftsraum verbringen würde. Das würde ein Spaß werden.


Erwähnt # Amelia Coben x Noah Brasher x Tessa
Angesprochen # Noah Brasher


~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Quidditchkapitän
avatar

Deine Zauberer
Momentanes Outfit:

» Anzahl der Beiträge : 51
» Alter : 18
» Blutstatus : Reinblütig
» Zauberstab : Englische Eiche, Einhornhaar, 11 ¾", biegsam
» Patronus : Hase
BeitragThema: Re: Große Halle   So Okt 09, 2016 8:51 pm

Große Halle
#008

Olivia Amberville

cf: Hogwarts-Express

Gespannt beobachtete Olivia das Auswahlverfahren der Erstklässler. Es war immer wieder aufregend zu sehen, welcher Schüler wo eingeteilt wurde und sich schon vorher zu überlegen, wohin ein Schüler vielleicht gehören könnte. Wenn sie und ihre Freunde einen der Erstklässler kannten, schlossen sie auch manchmal Wetten ab, was das ganze noch einmal etwas interessanter machte. Dieses Jahr waren ihr die Erstklässler allerdings alle unbekannt. Olivia klatschte mit ihrem Haus für die, die Hufflepuff zugeteilt wurden und hörte dann aufmerksam Dumbledores Rede zu.
Ebenso applaudierte sie für die neue Lehrerin. Und dann konnten sie endlich alle etwas essen. Hungrig machte Olivia sich über das Festmahl her und belud sich den Teller mit allerhand Leckereien, die es in diesem Ausmaß wirklich nur auf Hogwarts gab.
Als sie am Tisch auf und ab schaute sah sie Kate und nickte dieser kurz zu. Sie würde sich wirklich freuen, wenn diese Mitglied der Hausmannschaft werden würde. Natürlich nur, wenn sie gut war. Olivia war sich ziemlich sicher, dass sie dieses Jahr ein gutes Team zusammenstellen würde. Als sie darüber nachdachte, schaute sie kurz zum Slytherin Tisch hinüber. Dort saß Daphne Lancaster, die Kapitänin der Hausmannschaft von Slytherin. Olivia müsste sich wirklich ins Zeug legen, wenn sie Daphne besiegen wollen würde. Aber sie könnte es nie ertragen, wenn Daphne gegen sie gewinnen würde.


Erwähnt # Daphne Lancaster x Kate MacTavish
Angesprochen # xxx


~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte

BeitragThema: Re: Große Halle   

Nach oben Nach unten
 
Große Halle
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Die große Halle
» die wirklich große liebe...trennung!?
» Großstadt Gedicht ich bitte um Hilfe !
» Meduseld ~ die goldene Halle (Thronsaal)
» habe meine große Liebe vergrault........

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Die Zeit der Rumtreiber :: Altes HRPG :: Das Schloss-
Gehe zu: